SHIFTSCHOOL Learnings und die Zukunft der Transformation

Tobias Burkhardt

Tobias Burkhardt
125: SHIFTSCHOOL Learnings und die Zukunft der Transformation

 

Als erste Deutsche Akademie für digitale Transformation hat dier SHIFTSCHOOL neue didaktische Wege beschritten und echte Basisarbeit geleistet. Seit nunmehr 5 Jahren führen Tobias und Christina Burkhardt das Pionierunternehmen mit zukunftsweisender Bildung und Praxiserfahrung.

Im MoTcast spricht Tobias Burkhardt über seine Bilanz, die Learnings und die Frage, was wir in Zukunft transformieren - und wohin.

 

 

"Wir müssen die Frage beantworten, was wir in Zukunft transformieren - und wohin."
 

     

    Jetzt den MoTcast hören und abonnieren!

    Den MoTcast - Masters of Transformation Podcast - findest überall dort, wo's gute Podcasts gibt :)

    Suche einfach nach "MoTcast" oder importiere den RSS-Feed in die Podcast-App deiner Wahl.

     

     

    Über Tobias Burkhardt und die SHIFTSCHOOL bzw. den SHIFTSHAPE CLUB

    Bild: Tobias und Christina Burkhardt - die Gründer der SHIFTSCHOOL 

    "Tobias is a teacher by accident, entrepreneur by passion and European by heart. He has an extensive record of accomplishment as marketer and entrepreneur in various industries ranging from beer and mobile apps to politics. In 2015, he decided to dedicate his career to helping companies find their way of coping with the impact of disruptive technologies on businesses. As he loves to share his passion, he started the SHIFTSCHOOL for Digital Transformation where he teaches future game changers the skills and mindset for a digitized world.

    When Tobias is not trying to impact the future by educating change makers, he likes gardening with his youngest daughter Lotte or prepares exotic new dishes with her sisters Lilly and Lara. As an Ultimate Learner and critical observer of the world, you never see him without a book. It does not matter whether it is about innovation, agile organizational development or artificial intelligence. He is currently working on two book projects of his own – on “Finding a Better Purpose” and “Navigating through Uncertainty”. His latest project is the MINDSETMANTRAMACHINE – an international think thank that wants to design a new educational ideal for the third millennium."

    [Quelle: https://www.shiftschool.de/founders/]

     

     

    "Back in 2015, when we founded Germany’s first academy for Digital Transformation, we were pioneers in creating an academy with an 18-months Digital Transformation Manager Program that focused on Mindset, Skills, Network and Balance. It was different from anything there was so far."

    Alles begann vor 5 Jahren mit der SHIFTSCHOOL alias der ersten Deutschen Akademie für digitale Transformation. Die Learnings auf diesen vergangenen Jahren ist die Basis für diesen MoTcast mit Tobias Burkhardt. Die SHIFTSCHOOL - und vor allem ihre beiden Gründer Christina und Tobias - wären aber keine Pioniere der Transformation, wenn es dabei bliebe und dieser wohletablierte Level einfach monetarisiert werden würde.

    "We have taken quite some time to reflect on the question of how to create a framework that will not only offer all of the above but that will also have a lasting effect on people. We wanted a framework that makes learning and development a constant habit and that we are truly passionate about."

    Der SHIFT bleibt Programm und Anspruch, so dass exakt seit Oktober 2020 die transformative Katze aus dem Sack gelassen wurde: THE SHIFTSHAPE CLUB alias der ersten Deutschen Community für Transformation.

    "Five years later, we are pioneering in creating a learning CLUB for leadership and 21st century skills that will provide those five core pillars. It will bring like-minded people from all over the world together who have understood that it is key to constantly learn and develop with the help of a strong community. This club is different from anything there is so far, and it will give answers to the questions on how to constantly learn, how to work on your attitudes, which form your mindset, and how to become a true leader."

     

    Zitate und Statements aus der Sendung

    "Ich bin ein Teacher by Accident, weil ich nicht zufrieden war mit der Einbahnstrassendidaktik."
     
      "Ich bin vor sechs, sieben Jahren in die digitale Blase in Berlin und im Silicon Valley eingetaucht. Ich habe gedacht, das ist eigentlich genau das, was uns bewegen müsste. Das Problem damals war nur, dass die Leute, denen ich davon erzählt habe, nicht so reagiert haben, wie ich das wollte."
       
      "Die Leute hat es damals entweder nicht interessiert, sie haben es nicht verstanden oder sie haben Angst bekommen vor den neuen Themen. Das hat mich zusammen mit meiner Frau Tina dazu bewogen, eine Schule zu gründen."
       
       
      "Fail Fast Forward" - Lebens- und Ausbildungsmotto von Tobias Burkhardt
       
        "Am Anfang haben uns alle für verrückt erklärt, weil wir nicht seit 50 Jahren am Markt waren. Im Nachinein war genau das unser großer Vorteil, weil wir dadurch sehr viel glaubwürdiger neue didaktische Konzepte vertreten konnten."
         
          "Wir schaffen es ganz gut, das Denken von Leuten zu ändern - und den Umgang damit, weil es unserer Meinung nach nicht um das Erlernen von Methoden geht."
           
            "Wir arbeiten an dickeren Brettern und müssen deshalb längerfristig mit Menschen zusammenarbeiten. Das ist eben nicht in 2-3 Wochenendkursen oder ein paar E-Learnings getan."
             
              "Wir versuchen gar nicht so sehr auf Inhalte zu setzen, sondern vor allem die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit dieses Lernen stattfinden kann. Wir bauen Gerüste, damit Menschen sich ausprobieren können, damit sie Orientierung finden und damit sie mit neuen Dingen konfrontiert werden - unter realst möglichen Bedingungen."
               
              Eine meiner Lieblingsfolien in der Eröffnung von Führungskräfteimpulsen mit dem Zitat von Tobias Burkhardt
               
                "Es braucht reale Bedingungen und mehr als im Workshopraum bunte Knetmasseprototypen zu bauen."
                 
                  "Wir haben sehr viel dazugelernt. Unter anderem, dass die Didaktiv der positiven Überforderung nicht der Heilsbringer ist. Wir müssen auch immer wieder einen Schritt zurückgehen und Zeit zum Reflektieren schaffen. Ich lerne erst durch das Nachdenken über die gemachten Erfahrungen."
                   
                    "Wir wissen mittlerweile ganz genau, was wir anpacken müssen, d.h. wir haben kein Erkenntnisproblem mehr. Das Eingemachte ist das 'Wie' der Umsetzung. Dafür ist auch Geduld seitens der Unternehmen erforderlich."
                     
                      "Wir haben auch Leute gehabt, die gesagt haben: 'Mir reicht's jetzt erstmal. Ich brauche Zeit zum Nachdenken.' Das kann auch passieren, dass Menschen danach ganz andere Bahnen eingeschlagen haben. Das finde ich auch spannend."
                       
                      Methodenkompetenz ist eine der Eckpfeiler der SHIFTSCHOOL
                       
                        "Warum passiert in unserer Schule mit einzelnen Menschen ganz viel und dann im Unternehmen am Ende doch wieder recht wenig? Diese Frage hat uns massiv umgetrieben."
                         
                          "Das Enttäuschende, das ich auch gesehen habe, ist, dass in Unternehmen viel Maskerade dabei ist - viel unehrliches Verhalten seitens von Führungskräften und Firman. Da wird halt irgendwas gemacht, damit man mal was gemacht hat - ohne das sich etwas gewandelt hat."
                             
                            "Was kommt denn nach der digitalen Transformation? Was transformieren wir denn eigentlich? Und wohin?"
                             
                              "Wir sind wahrscheinlich heute sehr viel mehr eine Mindset- und Haltungsschule als eine reine digitale Transformationsschule."

                                 

                                SHIFT happens :)

                                 

                                Links zur Sendung

                                 

                                Mein Dank gilt Tobias für seine Zeit und die Umsetzung der Akademie für digitale Transformation, die in meinem Wirken mit dem TRANSFORMATIONSWERK lediglich eine Vision blieb.

                                 

                                Meine Linkempfehlung zur Sendung auf dem New Management Portal von Haufe 

                                „New Work in der Krise“

                                Wie weiter mit New Work? Das fragt sich unser Gastautor Guido Schmidt. Und meint: Es ist gut, dass das Kreisen um individuelle Befindlichkeiten ans Ende zu kommen scheint. Er plädiert für mehr Gemeinschaftssinn statt Individualismus.

                                >> https://newmanagement.haufe.de/organisation/zukunft-von-new-work

                                 

                                 

                                 

                                Jetzt den MoTcast hören und abonnieren!

                                Den MoTcast - Masters of Transformation Podcast - findest überall dort, wo's gute Podcasts gibt :)

                                Suche einfach nach "MoTcast" oder importiere den RSS-Feed in die Podcast-App deiner Wahl.