Leading Design - Zukunftsgestalter

Jan-Erik Baars

Jan-Erik Baars
121: Leading Design - Zukunftsgestalter

"Wir können die Zukunft nicht verwalten - wir können sie nur gestalten", sagt Prof. Jan-Erik Baars, der mit seinem Ansatz des Design Managements zwei Denkwelten zusammenbringt. Als Designer hat er über 20 Jahre für große Brands gestaltet. Als Professor mit Standbeinen in den beiden Disziplinen Design und Wirtschaft macht er sich dafür stark, dass alle gestalten - insbesondere Führungskräfte und Manager. "Das Innovative und Kreative lässt sich nicht in eine Abteilung delegieren."

Im MoTcast spricht er über den Balanceakt und warum wir gerade auch in Krisen nicht nur auf Absicherung setzen dürfen - auch wenn uns das vielleicht am natürlichsten erscheint.

 

 

"Zukunft kann man nicht verwalten - nur gestalten."
 

     

    Jetzt den MoTcast hören und abonnieren!

    Den MoTcast - Masters of Transformation Podcast - findest überall dort, wo's gute Podcasts gibt :)

    Suche einfach nach "MoTcast" oder importiere den RSS-Feed in die Podcast-App deiner Wahl.

     

     

    Über Jan-Erik Baars

    "Designmanagement habe ich von der Pike auf bei Philips gelernt: nach einigen Jahren intensiver Gestaltungsarbeit an medizinischen Systemen, Lichtarmaturen und Unterhaltungselektronik, habe ich mich zusehends Managementaufgaben gewidmet. Mir war sofort klar, dass die Qualität des Designs  immer nur so gut sein kann, wie die Qualität der zugrunde liegenden Wertschöpfungskette und der Organisation – rubbish in is rubbish out! Seither galt es für mich, die Rahmenbedingungen des Design zu stärken, damit die Stärke des Design sich überhaupt entfalten kann!

    Meine Erfahrungen aus dem Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Design und Management habe ich über viele Jahre in Essays und Vorträge gesammelt. Viele Texte können Sie auf meinem Blog nachlesen: Sie werden merken, dass die Arbeit lehrreich für mich war!"

    [aus janerikbaars.com/profil_n/]

     

    Über das Buch "Leading Design"

    Gute Unternehmen führen Design! Dort ist Design nicht »Styling«, sondern eine Kernkompetenz, die überall in der Organisation ausgeprägt ist. Nur so begeistern Unternehmen ihre Kunden und behaupten sich im Wettbewerb. Damit Design dieses Potenzial entfalten kann, muss die Unternehmensführung Design verstehen, leben und leiten.

    Dieses Buch vermittelt Führungskräften das nötige Wissen und gibt ihnen effektive Mittel an die Hand, Design strategisch aufzustellen und entsprechend führen zu können.

    >> Zum Buch

     

    Leading Design from Jan-Erik Baars on Vimeo.

     

     

    Zitate und Statements aus der Sendung

    "Ich komme noch aus einer (Produktdesign)Welt von Postern und Toastern."
     
      "Die Arbeit von Gestaltern ist immer eingebettet in die Arbeit von vielen andern Menschen. Ein Design entsteht - vor allem im industriellen Kontext - nicht einfach so."
       
      "Für mich hat das Design sehr viel größere Wirkungsbereiche bekommen."
       
       
      Leidenschaft für gutes (Produkt)design: Jan-Erik Baars als Jurymitglied des iFdesign-Awards 2015 in Hannover
       
        "Designmanagement bedeutet, die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Designer ihre Arbeit optimal machen können."
         
          "Design ist nicht nur ein Thema von Designern, sondern auch ein Thema der Organisation selbst. Man gestaltet nicht nur die Artefakte, sondern auch die Mentefakte (Visionen, Strategien) und Soziofakte (Interaktionen zwischen Menschen)."
           
            "Der Antrieb zu Managen ist bestimmt durch ein Mindset von Kontrolle und Absicherung. Es ist eine Grundbetrebung von uns Menschen."
             
              "Wenn dann die Gefahr kommt, kommen die Manager - und die sichern uns den Arsch. Die sagen, was zu tun ist - und wir sind gerettet."
               
              Jan-Erik Baars: Enagierter Speaker für die "Balance von Gestalten und Verwalten"
               
                "Das Grundbetreben im Management ist nicht die Problemlösung, sondern vor allem die Problemeliminierung."
                 
                  "Ich mache mir viele Gedanken darüber, was sein könnte. Da stört natürlich so ein Managementdenken."
                   
                    "Design Thinking bedeutet für mich ein ganz bewusstes Verbinden von zwei Denkwelten."
                     
                    Was sollte Designer antreiben? Wut? ... aus seinem Vortrag "Wütende Designer!"
                     
                      "Gutes Design Thinking braucht einen Rahmen: es braucht gutes Design Doing (Umsetzung), aber vor allem ein Design Being, das die Richtung und die Führung vorgibt."
                       
                        "Viele Manager sehen Design als etwas, das Designer machen. Das halte ich für grundfalsch."
                         
                          "Die Hauptaufgabe von Führungskräften ist nicht das managen, sondern das gestalten."
                             
                            "Design Mangement ist ein Trojanisches Pferd: ich schiebe es gerne unter dem Deckmantel der Rationalität in die Organisation und daraus poppen dann nach und nach emotionale Dinge."
                             
                              "Das Managementdenken dominiert - da kann man noch sehr viel tun."

                                 

                                "Man darf jetzt keine Fragen stellen, heisst es sogar von offizieller Stelle. Das ist eine Bankrotterklärung für die Gesellschaft. Wenn wir in der Krise nicht kreativ denken dürfen, wann denn sonst?"

                                   

                                  "Momentan befürchte ich eher, dass wir in Richtung einer Technokratie rennen, in der zwei Experten dann für uns entscheiden. Das wäre für mich auch Stillstand."

                                     

                                    "Gute Gestaltung bedeutet auch eine Vielfalt an Zukunftsbildern und Gegenentwürfen."

                                       

                                       

                                      Links zur Sendung

                                       

                                      Mein Dank gilt Jan-Erik für ein anregendes Wiederhören und den Begriff der "Gegenentwürfe", den ich wieder in meinen aktiven Wortschatz aufnehmen werde!

                                       

                                       

                                      Meine Linkempfehlung zur Sendung auf dem New Management Portal von Haufe 

                                      „It's the design, stupid!“

                                      Damit neue Produkte am Markt reüssieren, müssen Produktmanagement und UX Design vom ersten Moment an eng zusammenarbeiten. Denn das Nutzererlebnis bestimmt über den Erfolg. UX Design ist nicht der Dienstleister des Produktmanagements. Beide sind Partner.

                                      >> https://newmanagement.haufe.de/skills/it-s-the-design-stupid

                                       

                                       

                                      Jetzt den MoTcast hören und abonnieren!

                                      Den MoTcast - Masters of Transformation Podcast - findest überall dort, wo's gute Podcasts gibt :)

                                      Suche einfach nach "MoTcast" oder importiere den RSS-Feed in die Podcast-App deiner Wahl.