Aufstehen beginnt im Kopf

Marion Bender

Marion Bender
132: Aufstehen beginnt im Kopf

 

Wie gehst du mit den großen Herausforderungen im Job, den Hürden auf deinem Ziel und den ungefragten Prüfungen des Lebens um? Auf ihrem Weg hat Marion Bender mehrfach erlebt, was viele als einen Schicksalsschlag bezeichnen würden: Sie wurde mit einer sichtbaren Behinderung geboren und im Alter von 21 erlebte sie einen beinahe tödlichen Reitunfall. Dieser Unfall beendete ihre Pläne als Leistungssportlerin und band sie an den Rollstuhl.

Doch Marion entschied sich für das Leben und dafür, aufzustehen. Im MoTcast erzählt sie, was sie vom Leben gelernt hat, wie sie scheinbar unüberwindbare Hindernisse überwunden hat und wie sie ihre Vision eines selbstbewussten Lebens mit positiver Energie verfolgt.

 

 

"Jeder hat es in der Hand, wie er durch eine Krise durchgeht."
 

     

    Jetzt den MoTcast hören und abonnieren!

    Den MoTcast - Masters of Transformation Podcast - findest überall dort, wo's gute Podcasts gibt :)

    Suche einfach nach "MoTcast" oder importiere den RSS-Feed in die Podcast-App deiner Wahl.

     

    Über Marion Bender

    Marion wurde mit einer für alle sichtbaren Behinderung geboren und durch einen lebensbedrohlichen Reitunfall in die völlige Bewegungslosigkeit katapultiert. 

    Der Tag des 26. Juni 1994, der Marions Leben und das ihrer Familie komplett veränderte – ausgebremst von 100 auf 0! Marion startete an diesem sehr heißen Juni Tag mit ihrem 6- jährigen Pferd “Winzer” auf einem Springturnier . Der gleiche Platz, wo sie mit 12 Jahren ihre Springkarriere begann. Ihr Pferd zögerte kurz vor dem Hindernis, hat er schon gespürt was kommen wird? Sie überschlugen sich über dem Hindernis und “Winzer” fiel fatalerweise auf Marion, sie spürte schulterabwärts nichts mehr. Noch im Sand bewegungslos liegend, sagte sie zu ihrem Vater: “Mist Papa, ich bin querschnittsgelähmt.” Dies war zum damaligen Zeitpunkt schon immer eine Horrorvorstellung für sie – nach dem Motto ” Wenn ich mich nicht mehr bewegen könnte, würde ich lieber sterben!”

    Sie hat sich aus der Abhängigkeit und Perspektivlosigkeit für das Leben entschieden und lebt heute wider aller Prognosen ein glückliches Leben. Entgegen aller niederschmetternder Prognose der Experten hat sie es geschafft, wieder aufzustehen. Und sie ist heute sogar in der Lage, kurze Strecken zu gehen. Sie lebt ein abwechslungsreiches und buntes Leben in einer erfüllten Partnerschaft auf Herz- und Augenhöhe. Sie ist viel auf Reisen und folgt Orts- und zeitunabhängig ihrer Berufung.

    Marion teilt Erfahrungen und Erkenntnisse, die man definitiv nicht aus Büchern lernen kann! Als Speakerin und Expertin für (Selbst-) Motivation folgt sie mit viel Herz und unbändiger Leidenschaft ihrer Vision von einem selbstverantwortlichen und selbstbestimmten Leben.

     

     

    Zitate und Statements aus der Sendung

    "Ich will kein Mitleid erzeugen, sondern Menschen mit meinen Learnings auf und durch meinen Weg inspirieren und ermutigen."
     
      "Wenn du denkst, es geht nicht mehr weiter, dann geht es eigentlich grad erst wieder los."
       
      "Es kann auch ein Geschenk sein, ausgebremst zu werden und neu wählen zu können."
       
        "Wenn du mir als Kind gesagt hättest, Marion, du wirst mal vor 500 Menschen reden, dann hätte ich gesagt, du spinnst. Als Kind wollte ich eigentlich gar nicht sprechen."
         
          "Ich habe eigentlich immer gedacht, ich bin ein normales Kind."
           
            "Ich habe schon als Kind den Mut gelernt, anders zu sein und mir nicht meinen Wert von außen bestimmen zu lassen."
             
              "Ich war Leistungssportlerin und immer in Bewegung."
               

               
                "Wenn ich mich nicht mehr bewegen kann, dann will ich nicht mehr leben."
                 
                  "Ich hatte mehr damit zu tun, wie bekomme ich die Fliege aus meinem Gesicht, wenn ich die Arme nicht mehr bewegen kann?"
                   
                    "Es gab erst mal diese Phase der Orientierungs- und Perspektivlosigkeit. Und auch die Frage, macht es überhaupt noch Sinn?"
                     
                      "Ich war damals an dem Punkt zu entscheiden: bleibe ich liegen und sterbe ... oder stehe ich innerlich auf und hole mir mein Leben zurück? Ich habe mich bewusst für mein Leben entschieden, ohne einen Plan B zu haben."
                       


                       
                        "Es ist unfassbar, wie kraftvoll Entscheidungen sind."
                         
                          "Es gibt auch ein Leben im Rollstuhl."
                             
                            "Ich kann sagen, ich lebe heute ein glückliches Leben. Wenn du mich damals vor dem Unfall gefragt hättest, bin ich nicht sicher, ob ich das hätte sagen können."
                             
                              "Es ist wichtig, dass wir auf unseren inneren Fixstern ausgerichtet bleiben und den Weg Schritt für Schritt gehen."

                                 

                                Links zur Sendung

                                 

                                 

                                Hörtipp: Aufstehen beginnt im Kopf - Der Podcast 

                                Der Podcast von Marion ist auf anchor.fm zu finden:
                                https://anchor.fm/aufstehenbeginntimkopf

                                 

                                Mein Dank gilt Marion für Ihre Zeit und das Teilen ihrer wunderbaren Geschichte.

                                 

                                Jetzt den MoTcast hören und abonnieren!

                                Den MoTcast - Masters of Transformation Podcast - findest überall dort, wo's gute Podcasts gibt :)

                                Suche einfach nach "MoTcast" oder importiere den RSS-Feed in die Podcast-App deiner Wahl.